Erfolgreich arbeiten in Teams

Unsere erste Reihe beschäftigt sich mit Faktoren, Methoden und Tools für eine erfolgreiche Teamarbeit. Jedes Wissensnugget wurde in Zusammenarbeit mit namhaften Experten und Trainern konzipiert. Folgende Module stehen für Sie bereit:

Voraussetzungen

 

Ein Team leistet mehr als die Summe seiner Mitglieder - wenn die Voraussetzungen für erfolgreiche Teamarbeit stimmen. Darum geht es in diesem Modul: Sie lernen die verschiedenen Arten von Teams und deren spezifische Auswirkungen auf die Teamarbeit kennen, können die unterschiedlichen Anforderungen an die Teammitglieder bestimmen und Spielregeln für erfolgreiche Teamarbeit entwickeln. Der Selbstcheck „Sind Sie ein guter Teamplayer?“ bietet Ihnen schließlich nicht nur ein wertvolles Instrument zur Spezifikation Ihrer Teamfähigkeiten, sondern zeigt auch individuelle Entwicklungsperspektiven auf.

Das Johari-Fenster

 

Der Unterschied zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung hat großen Einfluss auf die Kommunikation innerhalb eines Teams, speziell in der Phase der Teambildung. Das Johari-Fenster wird als hilfreiche Methode vorgestellt, sich selbst zu erkennen. Ziel im Team ist, den Bereich des freien Handelns („Öffentliche Person“) zu vergrößern und dadurch Teambildungsprozesse zu unterstützen und Feedback sowie Feedbackgespräche zu verbessern. Der Einsatz des Johari- Fensters wird anhand von zahlreichen Beispielen und Übungen vermittelt.

Vier Seiten einer Nachricht

 

Störungen werden meist über die Sachebene ausgetragen, verursacht sind sie in der Regel aber auf der Beziehungsebene. Was ist notwendig, damit jedes Teammitglied sich in seinem Team wohlfühlt? Worauf sollte jeder ganz persönlich achten? Sie erkennen an verschiedenen Beispielen wie sich Bindung, Selbstbestimmung und Selbstachtung auf jedes Teammitglied unterschiedlich auswirken und welchen Einfluss dies auf die Kommunikation bzw. das Konfliktverhalten hat. Sie erhalten wichtige Tipps, sich und die Teammitglieder zu reflektieren, Ihr Konfliktverhalten zu überprüfen und daraus die erforderlichen Rückschlüsse für die Praxis zu ziehen. 

Feedback

 

Feedback ist ein unverzichtbares Instrument zur Steuerung sozialer Prozesse und Voraussetzung für lebenslanges Lernen. Konstruktives Feedback folgt bestimmten Regeln (Wahrnehmung, Wirkung, Wertung, Appell), die in diesem Wissensnugget anschaulich anhand der Feedback-Treppe vermittelt werden. Zudem lernen Sie, wie Sie durch eine systematische Optimierung der Rahmenbedingungen die Wirkung Ihres Feedbacks erhöhen können. Griffige Regeln und praxisnahe Beispiele und Tipps erlauben die unmittelbare Umsetzung des Gelernten in den Arbeitsalltag. 

 

Wertequadrate

 

Werte leiten uns durch unser Leben. Durch unseren inneren Autopiloten gesteuert vollbringen wir Höchstleistungen. Seine persönlichen Werte zu kennen und diese auch voll zur Wirkung zu bringen, ist die Basis von erfolgreicher Teamarbeit. In diesem Wissensnugget werden die Auswirkungen der Werte (nach Schulz von Thun) auf die Zusammenarbeit und die Kommunikation in Teams erläutert. Sie bekommen zahlreiche praxisnahe Tipps, wie die Werte in der Zusammenarbeit mit Kollegen wirken, und wie Sie diese in Ihre tägliche Arbeit integrieren können. 

Meetings gestalten

 

Was ist wichtig, damit ein Meeting effizient abläuft - von der Organisation des Meetings bis zum Abschluss? In diesem Wissensnugget erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Regeln für die Praxis und eine Reihe neuer Impulse und Tipps für Ihre tägliche Arbeit. Sie erfahren, welche Rahmenbedingungen im Vorfeld notwendig sind, wie eine Agenda und ein Protokoll gestaltet werden. Des Weiteren bekommen Sie bewährte Tipps, wie Sie als Meetingleiter anhand des roten Fadens das Gespräch geschickt leiten und in der Hand behalten, und wie Sie effektiv für die Abarbeitung der vereinbarten Punkte im Nachgang sorgen. 

Störungen und Konflikte in Teams

 

Störungen werden meist über die Sachebene ausgetragen, verursacht sind sie in der Regel aber auf der Beziehungsebene. Was ist notwendig, damit jedes Teammitglied sich in seinem Team wohlfühlt? Worauf sollte jeder ganz persönlich achten? Sie erkennen an verschiedenen Beispielen wie sich Bindung, Selbstbestimmung und Selbstachtung auf jedes Teammitglied unterschiedlich auswirken und welchen Einfluss dies auf die Kommunikation bzw. das Konfliktverhalten hat. Sie erhalten wichtige Tipps, sich und die Teammitglieder zu reflektieren, Ihr Konfliktverhalten zu überprüfen und daraus die erforderlichen Rückschlüsse für die Praxis zu ziehen. 

Kreativitätstechniken (2 Nuggets)

 

Bei der Suche nach Lösungen und Ideen haben Sie sicher schon einmal an einer Brainstorming-Sitzung teilgenommen. Aber haben Sie dabei das kreative Potenzial des Teams wirklich ausgeschöpft? Oder hätte es für Ihr spezielles Problem vielleicht eine andere, bessere Methode gegeben? Wir stellen Ihnen bekannte und weniger bekannte Methoden und ihren jeweiligen Anwendungsbereich vor, jeweils mit Einsatzbereich und worauf Sie im Speziellen achten sollten. Durch effektive Kreativitätstechniken lernen Sie schnell und unkompliziert, wie Sie die Ideen und das Potenzial Ihrer Teammitglieder in den Lösungsprozess mit einbinden können. 
Der zweite Teil dieses Moduls konzentriert sich auf das Überwinden von Blockaden. Auch dafür gibt es eine Reihe von bewährten und leicht zu erlernenden Techniken, die wir Ihnen hier vorstellen.

Internationale Teams

 

 

Was ist das Besondere an internationalen Teams? Die Mitglieder sprechen verschiedene Sprachen, kommen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen, arbeiten manchmal am gleichen Standort oder auch mit räumlicher Distanz. Das stellt neue Ansprüche an das Team und führt anfangs auch oft zu Problemen. Dabei kann die Vielfältigkeit im Team auch gewinnbringend eingesetzt werden und allen Vorteile bringen. In diesem Modul lernen Sie, wie Sie die Arbeit in internationalen Teams erfolgreich gestalten können und wovon der Erfolg v. a. abhängt. Und Sie erhalten wertvolle Praxistipps: zum Umgang mit kulturellen Unterschieden und Arbeitsstilen, zur Durchführung von Besprechungen zwischen Mitarbeitern in unterschiedlichen Zeitzonen, für die Gestaltung der Kommunikation, die richtige technische Unterstützung und vieles mehr. Dazu gibt es eine kleine Gebrauchsanweisung für ausländische Teammitglieder im Umgang mit den deutschen Kollegen (lehrreich auch für die Deutschen!). 

 

Equipment

 

Unsere tägliche Arbeit wird immer mehr von Teamarbeit bestimmt. In diesem Modul erhalten Sie professionelle Anregungen, wie Sie in Teams konventionell, aber auch virtuell zusammenarbeiten, und welche technischen Hilfsmittel Sie dabei unterstützen. In welchem Kontext setzt man welche Technik am sinnvollsten ein? Was sind „Do’s und Dont’s“ der jeweiligen Technik? Sie erhalten wertvolle Impulse, um die Kommunikation und Beziehung Ihrer Teamkollegen zu fördern. Sie lernen Vor- und Nachteile und Einsatzgebiete der konventionellen Technik, z.B. vom Flipchart über Videokonferenzen bis zu den heute verfügbaren Kollaborationsprogrammen, kennen, und Sie bekommen praxisnahe Hinweise, wie Sie die jeweilige Technik sinnvoll einsetzen, um die bestmögliche Kommunikation sicherzustellen. 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anforderung eines kostenlosen Testzugangs

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Hier finden Sie uns

memoray GmbH
Alramstr. 6
81371 München

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 089 30907060 +49 089 30907060

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
memoray - Corporate Learning